Der Fachverband LEAG setzt sich zusammen mit seinen Mitgliedern für die Förderung gemeinsamer Interessen und Ziele von Live Escape & Adventure Games assoziierten Geschäftsfeldern ein.

 

Branchendaten 2019:

400 Betriebe

1000 Spielszenarien

6000 Vollzeitstellen

100 Mio. € Jahresumsatz

Ankündigungen

Offenes Treffen in Hannover am 13.03.

Der Fachverband der Live Escape und Adventure Games lädt zum offenen Betreibertreffen nach Hann...> mehr
18.02.2019 , Sommer Martin

15.01. - Offenes Treffen zum Jahresauftakt in Gelsenkirchen

Der Fachverband der Live Escape und Adventure Games lädt zum offenen Betreibertreffen nach Gels...> mehr
31.12.2018 , Sommer Martin

30.11. - Offenes Verbandstreffen in Stuttgart

Der Fachverband der Live Escape und Adventure Games lädt zum offenen Verbandstreffen nach Stutt...> mehr
02.11.2018 , Sommer Martin

Februar 2019 - Special zum Kinostart "Escape Room"

Am 04.01. in den USA und ab dem 21.02. in Deutschen Kinos: "Escape Room" Blockbusterkino von ...> mehr
23.10.2018 , MS

> Weitere Einträge

News

Juristische Ausarbeitungen für Verbandsmitglieder - Arbeitsverträge verfügbar

Der Fachverband der Live Escape und Adventure Games hat im Auftrag seiner Mitglieder Arbeitsver...> mehr
17.01.2019 , MS

Nachbericht zum Jahresauftakt-Treffen am 15.01.2019

Gelsenkirchen - UNTER DIESEM LINK findet sich der Nachbericht der Vorstandschaft zum offenen Ja...> mehr
16.01.2019 , MS

1. Tag der Live Escape Games am 08.04.

Wir präsentieren: Jährlich am 8. April - der Tag der Live Escape Games!    Auf dem Verbandstr...> mehr
14.01.2019 , MS

Shyftplan Personalplanung - Rabatt für Verbandsmitglieder

Das Personalplanungstool Shyftplan gewährt Verbandsmitgliedern einen Rabatt auf Softwareleistun...> mehr
25.10.2018 , MS

So war das Verbandstreffen:

Zum Verbandstreffen am 13.09.2018 kamen 30 Mitglieder und Interessierte zusammen.  Von 10 Uhr b...> mehr
17.09.2018 , MS

> Weitere Einträge

Stellungnahme zum tragischen Unglück in Koszalin am 04.01.2019

Der Fachverband der Live Escape und Adventure Games stellt unter diesem Link eine Stellungnahme zu dem Unglück bereit.